Rückenschmerzen bei Heuschrecke, Kobra etc.

Annika2009 fragt:

Hallo! Ich mache einmal täglich Yoga. Ich bekomme in den letzten Tagen gehäuft, Rückenschmerzen bei Heuschrecke, Kobra, Boot, etc. - alles, wo man so stark ins Hohlkreuz geht. Ich muss dazu sagen, ich habe leider ein Hohlkreuz.

Meine Frage wäre: darf ich diese Übungen trotzdem weitermachen und falls nicht, mit welchen soll ich dann meinen Rücken stärken? Ich glaube nicht, dass Tiger und Katze ausreichen, um eine richtig kräftige Rückenmuskulatur aufzubauen?

Außerdem: Gibt es Übungen, die mein Hohlkreuz bekämpfen?

Vielen Dank im Voraus, viele Grüße,
Annika

Die Antworten lauten wie folgt:

larrim antwortet

Hallo Annika,
versuch doch mal in den Rückbeugen wie z. B. der Kobra deine Hüftknochen und den Nabel auf dem Boden zu lassen. Das schont die Lendenwirbelsäule und die Rückbeuge geschieht dann vorwiegend aus der Hals- und Brustwirbelsäule. Da am unteren Ende des Rückens die Wirbel recht dicht beieinander sind, geraten besonders bei einem schon vorhandenen Hohlkreuz sonst die Bandscheiben unter Druck. In vielen Schulen werden die Rückbeugen heute ohnehin heute so geübt.

Alle Dehnhaltungen und alle Vorbeugen wie Janu Shirasana können langfristig dazu beitragen das Hohlkreuz etwas auszugleichen, sollten aber grundsätzlich nur mit gestrecktem Rücken geübt werden.

Für ein besseres Verständnis deiner Wirbelsäule kannst du hier im Forum mal mein Post über die Wirbelsäule lesen:

Beitrag: Wirbelsäule Yoga Bedeutung

Die Wirbelsäule im Yoga: Bedeutung und gesundes Üben der Asanas

Larrim erläutert Aufbau und Struktur der Wirbelsäule (Wirbel, Bereiche der Wirbelsäule) und ihre Bedeutung im Yoga bzw. dem Üben der Asanas. Daraus resultieren viele Tipps und eine Diskussion zur gesunden Ausführung der Asanas, vor allem von Pflug und Schulterstand.

Hier weiterlesen

Alles Gute
Gruß
Lars

Corina

Hallo Annika,
auch ich hatte bis dahin bei der Kobra regelmäßig Rückenschmerzen, bis ich im Viniyogakurs lernte die Bewegung der Atmung folgend auszuführen, und zwar mit lockerem Gesäß und Beinen! Die Arme seitlich ausgestreckt und die Bewegung somit wirklich „nur“ aus dem oberen Rücken her zu machen. Seitdem sind die Schmerzen nicht mehr aufgetaucht, die Kobra fühlt sich wundervoll an.

Vielleicht hilft dir das auch weiter ...

Einen entspannten Gruß in den Tag,
Corina

Annika2009

Hallo Lars,
vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Ich habe Deinen Artikel gelesen, wirklich sehr interessant! Es ist schon erschreckend, wie wenig man über die eigene Wirbelsäule weiß. Ich fand den Pflug bei mir auch immer irgendwie „problematisch“, aber nachdem, was Du geschrieben hast, mache ich den nimmer - muss nicht sein.
Ich habe mir die Janu Shirasana aus dem Internet ausgedruckt und gestern gleich ausprobiert. Sie machen mir sehr viel Spaß. Nochmals vielen Dank!

VG Annika

Annika2009

Hallo Corina,
vielen Dank für den Tipp. So fühlt sich die Kobra tatsächlich schon viel besser an! Ich mag die Kobra nämlich sehr gerne. Sie ist eine meiner Lieblingsfiguren und ich will nicht auf sie verzichten. Dir noch einen schönen Restfeiertag. VG Annika

Fr. Vogt

Hallo Annika!

Also ich habe auch längere Zeit mit Rückenschmerzen zu tun gehabt. Bei mir war es speziell der Ischiasnerv. Einige andere versuchen es auch mit Temperatur, aber das half auch nicht wirklich. Ansonsten kann ich auch noch empfehlen, die Kobra auszuprobieren. Ansonsten habe ich auch noch öfter die Kobra ausprobiert und die Katze. Habe das ganze mehrere Wochen ausprobiert und mein Ischias meldet sich eigentlich nur noch recht selten. Bei mir haben allerdings die Dehnungen eher geholfen, als die Übungen zum Muskelaufbau, wie ich finde. Kommt sicherlich auch auf die Ursache von den Rückenschmerzen an. Ich hatte das Gefühl, dass der wachsende Muskel noch eher auf den Nerv gedrückt hat.

SgtYoga

Also als jemand, der damit auch schon Erfahrung machen durfte, würde ich sagen, dass Yoga zwar supergut zum Entspannen der Muskulatur und dem Trainieren der Beweglichkeit beiträgt, aber zum Aufbau von Muskulatur nicht die beste Option ist. Wenn du also den Rücken ein wenig stärken willst, würde ich zumindest ein wenig gezieltes Krafttraining empfehlen. Das kann natürlich klassisch mit Körpergewicht oder anderen Gewichten sein, aber Schwimmen, Rudern und vieles mehr sind ebenfalls super. Zumindest mir hat das riesig geholfen.

Wenn Stärken der Muskulatur zusammen mit den anderen hier genannten Tipps aber nicht zur Lösung des Problems führt, würde ich sicherheitshalber mal einen Arzt kontaktieren.

Viele Grüße und alles Gute!

Kannst du etwas ergänzen?

Möchtest du etwas zu dem Gesagten ergänzen?

Gerne mit Namenskürzel oder Pseudonym, dann können die Antworten zugeordnet werden. Aber anonyme Ergänzungen sind ebenfalls wertvoll.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Weitere Forenbeiträge zu Rückenbeschwerden

Rücken runden oder nicht – alte und neue Rückenschule Karin Martina: An der Frage, ob man allgemein im Alltag oder speziell beim Yoga den Rücken runden...

Hier weiterlesen

Schmerzen durch Yoga (Vorwärtsbeuge)? Bernadette fragt: Hallo liebe Leute, ich habe vor einem Jahr wieder mit Yoga begonnen und praktiziere seither inte...

Hier weiterlesen

Knacken der Wirbelsäule bei Yoga Betty fragt: Bei meinem täglichen Übungsprogramm knackt meine Wirbelsäule ganz oft. Besonders bei Verdrehungen der Wirb...

Hier weiterlesen

Mehr Flexibilität in der Vorwärtsbeuge Aum fragt: Guten Morgen, ich möchte mich gerne den Vorwärtsbeugen (sitzend, wie stehend) ausgiebig widmen. Ich si...

Hier weiterlesen

Siehe auch

Image

Die Asana Bhujangasana, gemeinhin als Kobra bezeichnet, stärkt den Rücken und öffnet das Herz. Hier findest du die Anleitung zur korrekten Ausführung, Wirkungen, Kontraindikationen und Videos zu Bhujangasana, der Kobra.

Hier weiterlesen

Woher stammen diese Beiträge?

Früher gab es auf Yoga-Welten.de einen Forumsbereich. Dieser musste aus technischen Gründen abgeschaltet werden, es gab aber auch fast keine neuen Diskussionen mehr. 

Um die oftmals sehr wertvollen Beiträge der Forumsteilnehmer zu "retten", wurden die Forenposts in dieses Format übertragen. Dabei wurden Dopplungen, Rechtschreibfehler und auch themenfremde Postings korrigiert, gekürzt oder ganz weggelassen. Diese "Straffung" erleichtert den Einstieg ins Thema.

Unter jedem Posts gibt es die Möglichkeit, diesen weiterhin zu ergänzen, auf Fehler aufmerksam zu machen usw.

Besonders beliebte Themen

Taubheitsgefühle Arme, Beine und Gesicht nach Yoga Keira fragt: Ein herzliches Hallo an das Forum! Ich bin völlig neu in der Yoga-Welt und in diesem Forum. Seit ein paar Wochen nehme ich an einem Anfängerkurs teil. Grund hierfür sind meine seit Jahren andauernden Rückenprobleme im Bereic...

Hier weiterlesen

Duschen oder Baden nach Yoga? Diana fragt: Hallo Yoga-Freunde, meine Mutter hat vor kurzem in einem Artikel gelesen, dass man direkt nach dem Yoga nicht duschen oder baden soll. Den Grund dafür weiß sie aber nicht mehr. Kennt Ihr solche yogischen oder ayurvedischen Regeln? Danke für Eure...

Hier weiterlesen

Farben sehen bei Tiefenentspannung Bianca fragt: Hallo zusammen, ist es möglich, während der Tiefenentspannung Farben zu sehen? Bei mir ist es jetzt schon 3-mal vorgekommen, dass ich plötzlich ganz viel grün gesehen habe. Oder bilde ich mir das nur ein? Außerdem überkamen mich gestern so r...

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und im Finanzsektor ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten. Als Vater von drei Kindern treibt er in seiner Freizeit gerne Sport, meditiert und geht seiner Leidenschaft für spannende Bücher und ebensolche Filme nach. Zum Yoga hat in seiner Studienzeit in Hamburg gefunden, seine ersten Lehrer waren Hubi und Clive Sheridan.

https://www.yoga-welten.de

Schlagworte zum Artikel

gratis downloads schmal mh 564

Hier findest Du KOSTENLOS Übungsanleitungen, praktische Hilfen und hochwertige Inhalte zum Gratis-Download.

--> ... zu allen Downloads

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.